• T +49 36 43 / 4 91 18 88
  • info@tanyaharding.de
  • Tanya Harding Weimar

MAPLE BISTRO WEIMAR KOCHKURSE

Liebe Gäste und Kochfreunde:

Seit März 2020 konnten wir die Kochkurse Corona bedingt nicht durchführen. Die Kochkurs Gutscheine bleiben aber weiterhin gültig.

Wir hoffen demnächst wieder Kochkurse anbieten zu können und wir holen die ausgefallene Kochkurse nach!

Wir halten Sie stets zu den aktuellen Covid-19 Regularien unseren Betrieb betreffend auf dem Laufenden.

WICHTIG: Alte Kochkurs Gutscheine des Restaurants Tanya & neue Kochkurse!

• Alte Kochkurs Gutscheine des Restaurant Tanya Harding in Arnstadt bleiben noch gültig.

• Wir verkaufen aber KEINE neuen Gutscheine mehr. Dafür haben wir, ab Juli 2021 ein neues Kundenkartensystem. Die Kundenkarten sind ein „Alles in Einem“ Kartensystem, das auch für Kochkurs Gutscheine benutzt werden kann. Siehe Link für mehr Information.

• Zukünftige Kochkurse werden dann über direkte Buchungsmöglichkeiten angeboten. Öffentliche Termine und Standorte werden noch bekannt gegeben.
Maßgeschneiderte Kurse für geschlossene Gruppen sind nach Absprache mit Tanya wieder möglich.

Über die Kochkurse von Tanya Harding

Anzahl der Personen: Grundsätzlich werden Kochkurse ab 10 Personen angeboten.

Der Preis beträgt pro Person 119–159 € und variiert je nach Kurs. Einige Themenvorschläge für individuelle Kochkurse finden Sie weiter unten, neue Kurse kommen immer wieder dazu und auch Wünsche zu eigenen spezifischen Themen sind willkommen!

Im Kochkurspreis enthalten: die Lebensmittel, Equipment, 2 Gläser Wein/Saftschorle, Wasser, die Rezepte, eine Kopie meines Büchleins „Thüringer Tapas“ sowie eine Kochschürze zur Leihe.

Wir erleben zusammen die gemeinsame Vorbereitung und Zubereitung des Essens mit allen dazugehörigen Arbeitsschritten. 
Als Höhepunkt des Abends genießen wir schließlich das gemeinsame Mahl und die Getränke. Ihre Rezepte bekommen Sie nach dem Kurs in digitaler Form ausgehändigt.

Die Kurse finden samstags zwischen 18 – 22 Uhr statt. Frühere Startzeiten sind je nach Kochstudio möglich. Je nach Kochstudio und Vereinbarung sind spontan entstehende längere gemeinsame Abende möglich.

Maßgeschneiderte Kurse für geschlossene Gruppen sind laut aktuellen Covid-19 Regeln wieder erlaubt:
senden Sie uns hierfür am besten eine E-Mail mit ihrem Wunschtermin, Teilnehmerzahl (ab 10 Personen möglich), Namen und einer Rückrufnummer. Wir setzen uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Termine für öffentliche Kochkurse werden bekannt gegeben. Wir hoffen auf Termine in Herbst 2021/Winter 2022.

Kommen Sie mit uns auf kulinarische Reisen

Beispiele für individuelle Kochkurse

Wir finden für jeden den richtigen Kochkurs.

Sie feiern einen ganz besonderen Anlass, planen eine teambildende Maßnahme mit speziellem Ziel oder haben einfach außergewöhnliche Ideen? Neben unseren thematischen Kochkursen bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Kurse. Rufen Sie uns an und wir kreieren mit Ihnen gemeinsam ein Koch-Event, das individuell auf Ihre Wünsche und Ziele zugeschnitten wird. Für eine ausführliche Beratung steht Ihnen Tanya Harding gern zur Verfügung.

Vietnam

Vietnam wird nicht nur als Reiseziel immer beliebter, auch die von zahlreichen Kulturen, wie Indien, Thailand, China und Frankreich, geprägte Landesküche begeistert sowohl Urlauber als auch Gourmets. Einflüsse aus aller Welt verleihen der vietnamesischen Küche eine einzigartige geschmackliche Finesse.

Ob Phở Suppe, grüne Papayasalat mit Erdnüsse, geeister Vietnamischer Kaffee, Sommer sowie Frühlingsrollen, knusprige Baguettebrötchen, gefüllt mit saftigem Zitronengras-gewürztem Rindfleisch oder Bohnenkonfekt – ungewohnte Kombinationen, aromatische Gewürze und frische Zutaten machen die Speisen zu einer geschmacklichen Offenbarung.

Marokko

Kommen Sie mit ins magische Marokko! Der Kurs nimmt Sie mit auf eine einzigartige, aromatische und farbenprächtige Entdeckungsreise. In der marokkanischen Küche verschmilzt die Küche der Berber und Araber mit europäischen und schwarzafrikanischen Einflüssen zu unglaublich vielseitigen und aufregenden Gerichten. Der Kurs bietet ein Potpourri aus exotischen Leckerbissen, wärmende Schmorgerichte, erfrischende Getränke und Süßes aus wie aus einem Märchen. Die speziellen Kochtechniken und Utensilien der marokkanischen Küche werden ebenso vorgestellt wie die landestypischen Kräuter und Gewürze, die in keiner Mahlzeit fehlen dürfen.

Persien

Die persische Küche beruht auf einer uralten Kultur und hat eine große Eigenständigkeit bewahrt. Die persische Küche lebt von der Kunst, Balance zu halten.

Zu Heißem muss es auch etwas Kaltes geben, scharfes wird gern mit etwas Frischem kombiniert. So treffen herzhafte Eintöpfe Zutaten auf Trockenobst und Blütenwasser. Die persische Küche ist wahrlich ein Fest für die Sinne und regt alle Geschmacksnerven an. Die Rezepte sind zum kochen mit Liebe und allen Sinnen!

Wir kochen gemeinsam eine Vielfalt an Gerichten wie, z. B. Tahdig (Persischer Reis mit Kruste), Kebabs oder Morgh-E Schekamopr (Gefülltes Hähnchen mit Walnüsse, Rosinen und Granatapfel), Sabsi Khordan (Frische Kräuter Teller), Ranginak (Gefüllte Datteln), Asch-E-Anar (Granatapfel Suppe) oder Asch-E Alu (Süßsaure Pflaumensuppe), Kaschk-E Bademdschan (Aubergine Püree mit Joghurt), Halva Havij (Karottenhalva), Naan Berenjie (Reismehl Keks), Sekandschabin (Essig-Minz Sirup) oder Scharbat , Fereni (Reispudding mit Rosenwasser) oder Baklava, Deolmeh (Gefüllte Gemüse), Kuku (Omelette), Kufte Sabsi Schirasi (Fleischklößchen mit Walnussfüllung), Torschi-E Miveh (Aprikosen Pickles), Dogmasch (Käse-Walnuss Bällchen), Seytun Parvardeh (eingelegte Grüne Oliven) und unsere eigene Advijeh Mischung (Südiranische Gewürzmischung).

Koffer gepackt für unsere Abenteuer auf dem persischen Teppich? Es wird eine kulinarische Reise zum Essen und zum Träumen!

Veggie Küche

Der Verzicht auf Fleisch muss nicht unbedingt von Nachteil sein, denn die vegetarische Küche kann als purer Genuss erlebt werden. So machen Obst und Gemüse in ihrer unendlichen Vielfalt der Formen und Farben Lust auf mehr! Glänzend violette Auberginen, delikater Mangold, erdiger Rote Beete, Pastinaken frisch vom Acker, Tomaten, die wie solche schmecken und alte Gemüsesorten, in denen das volle Aroma steckt, Waldpilze und Wildkräuter, aromatischen regionalen Schafskäse, körniger Hülsenfrüchte, gerösteten Nüssen und Kernen, frisch gemahlenen Getreide – alles, was gerade in Saison ist, kommt in meinen Kochkurs-Korb! Erleben Sie im Kochkurs vegetarische und Vegane Küche die Vielfältigkeit der fleischlosen Ernährung und lassen Sie sich von einfachen, alltäglichen Gerichten bis hin zu edlen Festmenü-Speisen begeistern. Die frischen, hochwertigen Zutaten und das Know-how rund um die perfekte Zubereitung machen den Geschmack aus. Erfahren Sie alles über Austausch- und Grundzutaten der vegetarischen und veganen Küche und genießen Sie saisonal, regionale Zutaten als leckere Gerichte.

Südafrika

Die südafrikanische Küche ist ein vielfältiges Gebilde und wird von jeder der verschiedenen Bevölkerungsgruppen in Südafrika für sich ausgelegt und beansprucht. Regenbogenküche für die Regenbogennation! Südafrikaner lieben es zu mischen und zu kombinieren! Indische, malaiische verschiedene schwarzafrikanische, sowie niederländisch, deutsche, englische und französisch Einflüsse sind in der Kochtöpfe Südafrikas vorhanden. Die Küche erweist sich als vielschichtig, doch einige Gerichte haben sich inzwischen zu Klassikern entwickelt und gehören zu einem Südafrika-Kochkurs dazu: z. B. Mielepap, Chakalaka, Chutneys, Cape Malay Curry, Okra Gumbo, Gelrys, Melktaart, Roibos Masala Chai, Sosaties und Bobotie. All aboard! Es wird eine Reise der Geschmacks-Erlebnisse!

Kochen für Paare

Braucht man den Valentinstag als romantische Auffrischung? Nein! Oder vielleicht doch? Normalerweise erledigen viele das Kochen so nebenbei. Für Einige ist es sogar eine mehr oder weniger lästige Pflicht. Dabei kann Kochen ein Erlebnis für Paare sein, das alle Sinne anregt und den Alltagstrott unterbricht – selbst wenn man wenig Zeit hat. Je mehr wir alle Sinne in unseren Alltag, also auch in unsere Küche einbeziehen, umso mehr entlasten wir unser Denkzentrum und schenken uns dadurch ein bisschen Ruhe, Gelassenheit und bewusste Zeit mit dem Partner oder der Partnerin.

Das Glück liegt darin, den kleinen Augenblick genießen: wenn wir Lebensmittel berühren, Gerüche und Geräusche auf uns wirken lassen, z. B. ganz bewusst die Gefühle beim Berühren eines Pfirsichs oder das Brutzeln in der Pfanne wahrzunehmen. In diesem Kurs geht es darum, unsere Aufmerksamkeit anhand gemeinsam zubereiteter Gerichte auf einzelne Sinne zu richten. Dabei sind unsere Sinne aber im Grunde nicht voneinander zu trennen, sie ergänzen sich vielmehr gegenseitig.

Hier geht es u. a. um das besondere Erlebnis, ihren Partner oder ihre Partnerin „blind“ kosten zu lassen – das perfekte Mittel, um unsere Geschmackssinne zu schärfen und sinnliche Entdeckungen zu machen. Mit diesem sinnlichen Kurs wollen wir liebevoll Sinne wecken – erleben sie diesen Kurs als Partner.

Mexico

Was fällt uns ein, wenn man an die mexikanische Küche denkt? Bohnen, Mais, Chili und Avocados, oder? Das klingt zunächst nicht aufregend, aber mit diesen Ingredienzien hat die mexikanische Küche einiges hervorgebracht, was viele auch in Deutschland inzwischen nicht mehr missen möchten. Wir kochen gemeinsam einzigartige und frische mexikanische Küche, wie Fajitas, selbst gemachte Mais und Mehl Tortillas, Guacomole, Salsa, Frijoles Refritos, Pescado al mojo verde (Fisch mit grüner Chili), der berühmte Mole Poblano, Chili-Schokolade Soße zum gebratenem Truthahn, und einen Sopa azteca mit weißem Mais und Bohnen. Zum Dessert gibt’s gegrillte Ananas mit Tequila, Jalapenos und Limette, sowie einen Zimt-Semifreddo.

Some like it hot! Chilis spielen in der mexikanischen Küche eine ganz zentrale Rolle. Wir werden bis zu sieben verschiedene Chiliarten (nicht alle sind scharf!) kennenlernen, sowie landestypische Kräuter und Gewürze.

Tapas

Die deutsche Übersetzung von Tapas als „Appetithäppchen“ deckt nicht die ganze Bedeutung des Wortes ab, denn Meze, Tapas und andere Arten von Vorspeisen sind nicht für den kleinen Hunger als Beilage zu einem Getränk oder als Appetitanregung gedacht, sondern sie sind als Geste der Gastfreundschaft zu verstehen oder auch als raffinierte Festmahlzeit aus vielen kleinen aber feinen Gerichten. In diesem Kurs lernen wir eine Vielfalt an Rezepte der typischen Spanischen Tapas. Bitte einsteigen – es wird eine Reise der Geschmacks-Erlebnisse!

Thüringer Tapas

„Regional, saisonal, aus ökologischem Anbau oder fairem Handel: In diesem Kochkurs kommen nur nachhaltige Lebensmittel in den Topf. Unter Anleitung von Tanya Harding bereiten Sie einfache, schnelle und dennoch sehr schmackhafte 4-Gänge-Menüs zu. Ganz nebenbei schonen wir durch die Auswahl nachhaltiger Zutaten unsere Umwelt und tragen dazu bei, dass die Ressourcen von heute auch in der Zukunft noch zur Verfügung stehen. Sie werden über Lieferanten aus unserer Region informiert und verarbeiten alle Zutaten auf schonende geschmackvolle Art und Weise.“

Fernreise Asien

Sie lieben die faszinierende asiatische Küche? Genießen Sie in diesem Kochkurs das Geschmackserlebnis traditioneller Gerichte aus Vietnam, Thailand, Indonesien, Bali, Malaysia, Japan und China. Nach Teegebäck mit Sesam und einer Tasse Oolong-Tee kochen wir gemeinsam viele kleine und kunstvolle Häppchen: die sehr beliebten japanischen Nigri- und Maki-Sushi mit Sashimi, malaysische Hähnchenspieße mit würziger Erdnusssoße, thailändisches grünes Curry mit Tofu und Aubergine, indonesisches Tempeh mit Tamarinden-Dip, vietnamesische Frühlingsrollen mit Limettenblättern auf frischem Salat oder chinesische Potstickers mit Chili-Orangen-Dip. Als Süßspeise gibt es schwarzen Klebreis, Kokosmilchpudding und pochierte Quitten.

Mediterraner Streifzug – von Italien bis Portugal

Dieser kulinarische Ausflug in die Mittelmeerländer macht uns mit schmackhaften Appetithäppchen vertraut. Die für das heiße Klima gut geeigneten Kleinigkeiten sind etwas ganz Besonderes: Sie eignen sich nicht nur für den kleinen Hunger, als Beilage zum Getränk oder als Appetitanreger, sondern sind gleichzeitig eine Geste der Gastfreundschaft und nicht selten sogar eine raffinierte Festmahlzeit. In diesem Kochkurs lernen wir Rezepte für traditionelle spanische Tapas, klassische griechische Meze, für Appetithäppchen aus Portugal, von der ligurischen Küste Italiens und aus der französischen Provence kennen. Abhängig von der Teilnehmerzahl bereiten wir zu: Aioli mit Crudités, frischen Endiviensalat mit Dijon-Dressing, Hackfleischbällchen aus Weidelamm mit Kräutern der Provence, kleine selbstgemachte Ravioli mit Pestofüllung, Socca, griechische Filoteigtaschen mit Spinat, Feta und Pinienkernen, gefüllte Weinblätter mit Tzatziki, Shrimps in Portweinsoße, Oliven mit Fenchel, Chilis mit Zitronen und Tortilla de Papa. Für die Süßmäuler gibt es sizilianischen Zitronenkuchen und portugiesisches Pasteis de Nata.

Neue asiatische Küche – Fusion

Dieser Kurs wendet sich an alle, die die zeitgenössische asiatische Küche lieben. Genießen Sie den Geschmack ausgefallener asiatischer Gerichte: Salat aus Minze und über Teeblättern geräuchertem Hähnchenfleisch, Putenfiletspießchen mit Erdnusssoße, Frühlingsrollen mit Limettenblättern, Soba-Nudeln, Mango- und-Krabben-Salat mit Ingwer-Dressing, Tempeh mit Tamarinden-Dip, Potstickers mit Ma-La-Orangen-Dip, Sesam-Shortbread-Cookies und Cashewkern-Kokosnuss-Semifreddo.

Typisch kanadisch?

Die deutsche Küche ist berühmt für ihre leckeren Würstchen und ihr schmackhaftes Bier, Spanien für seine Tapas und Frankreich für den Champagner. Aber Kanada? Gibt es sie, die typisch kanadische Küche? Ja, es gibt sie und sie ist unglaublich vielseitig, denn sie wurde von fast allen kulinarischen Traditionen der Welt beeinflusst. In diesem Kurs gehen wir weit über das typische Fast Food hinaus, mit dem man als Tourist leider viel zu oft in Berührung kommt. Stattdessen lernen Sie typisch kanadische Rezepte und Speisen kennen, die schon vor Generationen von den ursprünglichen Siedlern und den Ureinwohnern Kanadas kreiert und gekocht wurden.

Indisch

Indisch zu kochen ist eine Kunst, welche die Sinne betört und viele verschiedene Kulturen zusammen bringt. In Nordindien herrscht die Mogul-Küche, mit lang geschmorten und manchmal auch sahnigen Curries, dekoriert mit knusprig frittierten Cashew Nüssen, mit kunstvollen und aufwendigen Gebäck aromatisiert, mit Kardamom und Blütenwasser verfeinert, gehaltvolle Reisgerichte mit Safran und Pistazien. Im Süden herrscht eine leichtere und überwiegend vegetarischere Küche: Die Gerichte sind mit sehr scharfen Chilies und frisch geraspelter Kokosnuss, bittere Gemüse sind sehr geschätzt und dazu wird frisches Fladenbrot „Chaptis“ gereicht – statt luftige Naan wie im Norden. Zwischen Nord und Süd gibt es eine unglaubliche Vielfalt.

Nach einer Begrüßung mit der echten Masala Chai, und indischem Gebäck, folgt die kulinarische Reise Querbeet Indiens. In einer ausführlichen Gewürzkunde lernen Sie 5 verschiedene Gewürzmischungen selbst herzustellen: der süß-würzige Tee Masala, 2 verschiedene Curry Mischungen, der oft verwendet Garam Masala und der Bengalische Paanch Phoran, sowie die Art diese Mischungen zu verwenden. Kochen wir gemeinsam ein königliches Festbuffet!

Fast Food Veredelt

Die deutsche Küche ist berühmt für ihre leckeren Würstchen und ihr schmackhaftes Bier, Spanien für seine Tapas, Italien für Pasta, Frankreich für Leckereien wie Käse und gutem Wein … Aber was ist mit Kanada oder USA? Gibt es so etwas wie eine „typisch kanadische Küche“? Haben die Nord-Amerikaner nur Burger und Fast Food? Ja und nein. Die Nordamerikanischer Küche ist unglaublich vielseitig, denn sie würde von fast allen kulinarischen Traditionen der Welt beeinflusst. Am liebsten, mögen wir einen „Fusion“ – wir nehmen ein wenig von hier, etwas von da, und am Ende entsteht ein leckerer Schmelztiegel.

In diesem Kurs lernen wir ein paar typische, von der Vielfalt Nordamerikas verfeinert und beeinflusste Rezepte aus der „Fast Food“ Küche. Wir werden gemeinsam einen wirklich guten, selbst gemachten Burger mit typischen Beilagen zubereiten. Zum Gericht gehören selbstgemachte Burger-Patties aus Oberweisbacher Rind in verschiedenen Varianten, Tex-Mex Chilpotle BBQ Soße, selbstgemachte Brioche Brötchen, karamellisierte Zwiebel „Relish“, afrikanisch angehauchtes Coleslaw (Kraut Salat), koreanisch Karotten Salat, Gemüse Pommes mit Buffalo-Dip, Wedges und ein Wedges-Gewürze Mischung, sowie selbstgemachten Ketchup und Mayonnaise! Eine Vegetarisch alternativ zum Patty ist möglich, mit Voranmeldung.

Als schmackhaftes Dessert gibt es einen Apfel „Crumble“ oder flambierter Bananas Foster mit Vanille Bourbon Semifreddo.

My Canadian Christmas

Die deutsche Küche ist berühmt für ihre leckeren Würstchen und ihr schmackhaftes Bier, Spanien für seine Tapas und Frankreich für den Champagner. Aber Kanada? Gibt es sie, die typisch kanadische Küche? Ja, es gibt sie und sie ist unglaublich vielseitig, denn sie wurde von fast allen kulinarischen Traditionen der Welt beeinflusst. In diesem Kurs lernen Sie klassische Weihnachtsrezepte der skandinavischen und britischen Präriebewohner durch die Rezepte aus vier Generationen meiner Familie kennen. Nach Rezepten meiner Ur-Oma, Oma und meiner Eltern sowie meinen eigenen kulinarischen Ideen bereiten wir abhängig von der Teilnehmerzahl zum Beispiel Mini-Yorkshire-Puddings mit Roastbeef und Meerrettichcrème, Filoteigtaschen mit Brie und Himbeeren oder Hering mit Dill, Rote-Beete-Häppchen und Roggenknäckebrot zu. Etwas aufwendiger in der Zubereitung, aber sehr schmackhaft wird die Truthahnbrust mit Salbei-Pekannuss-Crouton-Füllung, Cranberry-Orange-Crown-Royal-Soße oder Gravy und Kartoffelbrei. Einfach zuzubereiten sind gesunde Gemüsevarianten, wie Markerbsen und Wirsing mit Schinken, Rosenkohl mit Orangenmarmelade und Walnüssen, Rüben mit karamellisierten Zwiebeln oder ein Fenchel-Orangen-Salat mit Granatapfel-Dressing. Zum Nachtisch wartet auf uns ein Boston Cream Pie oder eine Auswahl kleiner Süßigkeiten: Shortbread, Mincemeat Tarts, Butter-Tarts, Lemon Squares, Magic Cookie Bars und schwedische Gewürzplätzchen.