• T +49 36 43 / 4 91 18 88
  • info@tanyaharding.de
  • Tanya Harding Weimar

TANYA HARDINGS KOCHBÜCHER

Tanya Hardings Leidenschaft für das sammeln und kochen von Rezepten aus der ganzen Welt fing schon vor langer Zeit in Ihrer Heimatstadt Ottawa in Kanada an. Heute lebt Tanya Harding in Arnstadt, Thüringen. Mit Ihren Kochbüchern bringt Tanya nun diese vielfältigen kulinarischen Erfahrungen einer breiteren Leserschaft nahe.

Thüringer Tapas

Lassen Sie sich auf eine kulinarische Reise nach Spanien entführen, ohne den Reisepass mitnehmen oder Ihren Koffer packen zu müssen. Die Rezepte in „Thüringen Tapas“ sind beeinflusst von der spanischen Küche. Die Autorin möchte durch die Kombination von Thüringer Rohstoffen mit spanischen Grundprinzipien Tapas neu interpretieren. Dadurch entstehen neue spannende Köstlichkeiten: Internationale Küche mit Zutaten von nebenan. „Thüringer Kloßbrotsticks“, „Jenaer Sangria“ oder „Heimatpflaumen“. Von herzhaft bis süß ist bei den Appetithäppchen für zwischendurch alles dabei. Die Erwähnungen von einigen Thüringer Produzenten und Produkten dienen als Beispiel und sollen Impulse geben, regionale Spitzenprodukte zu entdecken

Brotzeit – Deutsche Brotkultur trifft die Welt

Brot hat eine lange Kultur-Geschichte in Deutschland. Doch was ist ein Brot ohne den passenden Belag? Kleine Brot-Mahlzeiten gehören zum Alltag vieler deutscher Haushalte – aber mit dem Alltag kommt der Trott. Auch mit einer großartigen Vielfalt an Brotangeboten braucht die Brotzeit manchmal ein paar neue frische Impulse. Dieses kleine Buch nimmt sie mit auf eine kulinarische Resie durch die Welt. Die Rezepte verbinden deutschen Brotkultur mit internationalen Aufstrichen und Dips.
Brotzeit – Deutsche Brotkultur trifft der Welt / Erscheint im Rhinoverlag

Beide Bücher sind erhältlich in ihrer Buchhandlung, Online beim Rhinoverlag, und direkt im Maple Bisto von Tanya Harding.

Ihre Tanya Harding

Links:

Thüringer Allgemeine: Tapas aus der Thüringer Küche

MDR Thüringen Journal: Tapas mit thüringischer Füllung

MDR Kultur Radio: Beitrag vom 09. Dezember 2019